Unser Urlaub an Dänemarks Nordseeküste

Unser Urlaub an Dänemarks Nordseeküste. Jahrelang haben wir unseren Urlaub in südlichen Gefilden verbracht. Das hätte wir auch weiterhin getan, wenn die Flugreisen nicht so teuer geworden wären. Also haben wir im Familienrat beschlossen, es mal mit Nordeuropa zu versuchen und mit dem Auto nach Dänemark, an die Nordsee zu fahren.

Freunde hatten uns dazu geraten, es für den Anfang mal mit der Nordsee zu versuchen. Im Internet haben wir ein Ferienhaus gefunden, das ausnahmsweise alle auf Anhieb gefallen hat und direkt gebucht. Ohne Staus auf der Autobahn sind wir in Flensburg über die Grenze gefahren und dann ohne Probleme in Ringkobing gelandet.

Das Ferienhaus entpuppte sich als Schmuckstück aus weißem Holz und rotem Dach: Den Farben Dänemarks. Unsere Nachbarn haben uns freundlich darauf hingewiesen, das es in Dänemark Sitte ist, auch Ferienhäuser mit dem Dannebrog zu beflaggen. Nach getaner Arbeit sind wir erstmal los zum Strand. Die Kinder waren etwas enttäuscht, die Nordsee war gerade leer, es war Ebbe. Also haben wir uns in den feinen, weichen Sand gelegt und unseren Urlaub weiter geplant.

Ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Dänemark stand natürlich das Legoland in Billund. Für die Kinder war ein Riesenspass, die heißgeliebten Steine in Übergröße zu sehen.

Den nächsten Tag haben wir einen Abstecher nach Sondervig gemacht, um zu sehen, ob die Nordsee wieder Wasser hat. Allerdings mussten wir zuerst die sehr steilen Dünen überwinden, was mit einem Buggy nicht gerade einfach war. Aber wir hatten Glück, das Wasser war wieder da. An einem sehr gepflegten Strand haben wir Burgen bebaut und Muscheln gesucht.

Um auch mal was von der Umgebung zu sehen, sind wir nach Odense gefahren. Die Kinder waren nicht so begeistert, bis wir ihnen erzählt haben, das wir das Haus von Hans Christian Andersen besuchen. Den kennen sie, weil er so schöne Märchen geschrieben hat. Doch nicht nur das Andersenhus hat uns gut gefallen, sondern auch das Freilichtmuseum "Den Fynske Landsby" mit schönen Häusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Das hat sogar den Kindern, die schnell wieder an den Strand der Nordsee wollten, gut gefallen. Zur Stärkung haben wir die berühmten roten Würstchen gegessen und das wunderbare dänische Eis genossen.

Was uns in Dänemark sehr gut gefallen hat, ist die große Kinderfreundlichkeit. In jedem Restaurant gibt es Kinderstühle und sogar Kindermenues auch für die ganz Kleinen.

Noch auf dem Rückweg aus dem tollen Urlaub, haben wir beschlossen, das wir ganz bestimmt wieder nach Dänemark kommen!

Neuen Kommentar schreiben